PayPal-Bezahlmethoden-Logo
 
Kategorie: Gerahmte Stadtansichten
 
 

Adelsprobe Graf Adolf Siegfried von Beichlingen, 18. Jhdt.
 
Preis: 1700.00 EUR
(inkl. Mehrwertsteuer - keine Versandkosten)
 
 
 
Artikelbeschreibung:
 
 
Adelsprobe (Aufschwörungstafel)

ADOLF SIEGFRIED (REICHS)GRAF VON BEICHLINGEN

Original aus dem 18. Jhdt.!


1. Beschreibung:

Sehr schöne Adelsprobe (Aufschwörungstafel, Stammbaum) des Adolf Siegfried (Reichs)Graf von Beichlingen (geb. wohl zwischen 1690 und 1730). Original aus der 1. Hälfte des 18. Jahrhunderts, wohl um 1720!

Adolf Siegfried Graf von Beichlingen war letzter aus diesem Geschlecht; mit ihm starb 1735 die Familie im Mannesstamm aus.

Die Stammtafel des Grafen enthält insgesamt 63 farbige Wappendarstellung der adeligen Vorfahren (jeweils 31 Vorfahren väterlicher- und mütterlicher Seite). Stammbaum auf Vellum (Pergament).

Bei diesem Adelsnachweis handelt es sich um ein Original, wohl um 1720. Adolf Siegfried Graf von Beichlingen war Sohn des Reichsgrafen Gottlieb Adolph von Beichlingen und Elisabeth Philippine Juliana Clara von Seifertitz. Er war Oberhofmarschall wohl am sächsischem Hofe (siehe hierzu eine nahezu gleiche Adelsprobe im Sächsischen Staatsarchiv, L03, Nr. B06.). Hierbei handelt es sich um die Bestätigung seines Grafenstandes. Sein Großvater Wolf Dietrich (1678-1703) war Oberkonsistorialpräsident und Oberhofrichter in Leipzig; sein Vater Gottlob Adolf Oberfalkenmeister.

Die Stammtafel bildet fünf vorhergehende Generationen ab.

Abgebildet sind u.a. die Adelsgeschlechter:

- von Lüttichau

- von Haxthausen

- von Cornberg


Blattgröße: 61cm x 81cm


2. Zustand:

Stellenweise fleckig und wellig. Besonders in der oberen, rechten Ecke ist die Farbe abgerieben bzw. die Schrift durch Feuchtigkeit etwas verwischt (siehe Foto).
 
zurück
 
 
 
Artikel0
EUR0.00
 
 
 
 
 

6 Platzteller aus...
 

Geschenkuhr Zar A...
 

6 Silberteller au...
 

Porzellanservice ...
 
 
© antiquariatundkunst.de ©
Alle Rechte liegen bei Online-Antiquariat Thomas Kern - Alle Rechte vorbehalten!